Waldpädagogisches Zentrum Bottrop
Schutzgemeinschaft Deutscher Wald

Über uns

Das Waldpädagogische Zentrum Bottrop wurde im Jahr 1995 eröffnet und ist eine Institution der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW), Kreisverband Bottrop.
Das WPZ ist ein außerschulischer Lernort aller Bottroper Grund- und Förderschulen mit dem Ziel einer waldbezogenen und nachhaltigen Naturerziehung für Kinder vom 1. bis zum 4. Schuljahr.  Alle Grund- und Förderschulen haben das Konzept des WPZ seit 1999 in ihr Schulprogramm aufgenommen und ein regelmäßiger Besuch der Einrichtung  ist ein fester Bestandteil des Unterrichts, wobei seit vielen Jahren schon der Aspekt der „Inklusion“ berücksichtigt wird.
Neben dem Pflanz- und Kräutergarten befinden sich u.a. eine Streuobstwiese, ein Fühlparcour, ein Vogelstimmenlehrpfad, mehrere Vitrinen mit Tierpräparaten und einige Tiergehege (Wildschweine, Mufflons) auf dem Gelände des WPZ.
Auch eine Imkeranlage mit Bienengarten sowie das Vereinsheim der SDW und der Deutschen Waldjugend Kirchhellen, der Jugendorganisation der SDW, befinden sich auf dem Grundstück.

 

Unser Konzept:

Die waldbezogene und nachhaltige Naturerziehung von Kindern im Grundschulalter steht im Vordergrund unserer Arbeit. Wir wollen Natur mit allen Sinnen erfahrbar machen und allen Kindern, unabhängig von ihren individuellen Fähigkeiten und ihren ethnischen oder sozialen Herkunft einen Zugang zum Lebensraum Wald ermöglichen.
Um dies zu gewährleisten, werden für die Jahrgangsstufen 1 – 4 regelmäßige, kostenlose Waldführungen unter fachkundlicher Anleitung angeboten.
Dafür sind vom Schulamt Bottrop vier Lehrpersonen mit einem Stundenvolumen von 20 Wochenstunden freigestellt. Des Weiteren stellt das Regionalforstamt Ruhrgebiet einen Förster und zertifizierten Waldpädagogen mit 35% seiner Arbeitszeit  zur Verfügung.
Das WPZ arbeitet mit vielen ehrenamtlichen Helfern zusammen, die sich sehr engagiert einsetzen. Ohne sie wären die zusätzlichen jährlich angebotenen  Aktionen, wie die Ein- und Auspflanzaktion und das Frühlingsfest, nicht möglich.

 

Inhalt unserer Waldführungen

Die Klassenlehrer/innen erhalten ein sogenanntes „Baumbuch“, in dem die Themen der Führungen kindgerecht aufgearbeitet sind. Dieses kann im Unterricht zur nachhaltigen Wissensvermittlung eingesetzt werden.

1.  Schuljahr
Im 1. Schuljahr werden alle Bottroper Grund- und Förderschulkinder ins WPZ eingeladen, um über einen Zeitraum von zwei Wochen vor Ort einen kleinen Baumsetzling zu pflanzen (Einpflanzaktion). Neben der Pflanzung erhalten die Schüler auch eine kurze Führung über das Grundstück. Sie dauert ca. 45 Minuten und hat zum Ziel, das Interesse der Kinder für das Thema Wald zu wecken. Die Kinder durchlaufen u.a. einen Vogelstimmenlehrpfad, suchen verschiedene Tierpräparate und machen ein kleines Spiel zum Thema Umweltschutz.

2. Schuljahr
Die Waldführung im 2. Schuljahr hat als Schwerpunkt das
Thema „ Lebensraum Baum“ und dauert ca. zwei Stunden.
Nachdem die Kinder im Pflanzgarten ihre gepflanzten Bäumchen begutachtet haben, werden im angrenzenden Waldgebiet verschiedene Walderlebnisspiele durchgeführt.

z.B.:

  • Ruhespiel (Ziel:  angemessenes Verhalten im Wald)
  • Einem Baum begegnen (Ziel: Teile und Funktion des Baumes kennenlernen und die Unterscheidung durch Merkmal: Borke, Blätter, Früchte)…

3. Schuljahr
Die Waldführung im 3. Schuljahr hat als Schwerpunkt das
Thema „ Lebensraum Wald“ und dauert ca. zwei Stunden.
Zu Beginn begutachten die Kinder wieder im Pflanzgarten ihre gepflanzten Bäumchen. Danach werden auf dem Grundstück des WPZ und im angrenzenden Waldgebiet verschiedene Walderlebnisspiele durchgeführt.

z.B.:

  • Funktion des Waldes (Ziel: Fotosynthese, Nutzung und Erholung)
  • Fühlparcour (Ziel: Fühlen verschiedener Bodenmaterialien/ Kooperationsspiel)
  • Becherlupenuntersuchung (Ziel: verschiedene Bach- und Bodenlebewesen kennenlernen/ Entstehung von Humus)…

4. Schuljahr
Im 4. Schuljahr werden über einen Zeitraum von drei Tagen alle Bäume die die Bottroper Grundschüler im 1. Schuljahr gepflanzt haben zu einem Jahrgangswald in der Kirchheller Heide ausgepflanzt (Auspflanzaktion).
Neben der Auspflanzaktion findet auf einer angrenzenden Wiese ein Spieleparcour statt, wo Geschicklichkeit, Wissen und Ausdauer gefragt sind. Diese Spiele werden von der Deutschen Waldjugend Kirchhellenund demRVR  bereitgestellt, aufgebaut und von vielen Eltern der umliegenden Grundschulen betreut. Der Landwirtschaftliche Ortsverein und der Hegering Kirchhellen betreuen einen Wagen von „Natur on Tour“,  um den Zusammenhang von Landwirtschaft und Jagd deutlich zu machen.

In einem angrenzenden Waldstück führen unter anderem Förster und Jäger der Kreisjägerschaft Bottrop durch den Wald. Ziel dieser Führung ist eine Wiederholung und Vertiefung von Inhalten der bisherigen Führungen.

 

Weitere Projekte

Das WPZ ist außerschulischer Lernort und Partner des Netzwerkes Bottroper Schulen der Zukunft / Bildung für Nachhaltigkeit 2012-2015, einer Initiative der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW.
In regelmäßigen Arbeitssitzungen der Kooperationspartner finden ein Austausch und eine Beratung über die Entwicklung gemeinsamer Vorhaben statt.
Das WPZ  hat sich in diesem Zusammenhang im Jahr 2013 mit zwei Projekten beteiligt. So wurde zum einen eine Streuobstwiese von Kindern der Grundschule Welheim angelegt. Zum anderen wurde ein Unterrichtstag mit Erstklässlern in der Imkeranlage durchgeführt, wobei die Kinder erfahren haben, wie wichtig die Honig- und Wildbienen für die Bestäubung von Pflanzen und somit für den Erhalt der Pflanzenvielfalt sind.
Im Jahr 2014 säten Kinder der Grundschule Welheim an ihrer Schule eine Wildblumenwiese ein. Unterstützung fanden sie durch die Stadt Bottrop, die ein geeignet Stück Rasen durchfräste und so die Aktion möglich machte.
Das Material, welches für die Vorbereitung und Durchführung dieser Projekte benötigt wird,  kann  interessierten Schulen durch das Netzwerk Bottroper Schulen der Zukunft in NRW zu Verfügung gestellt werden.

Der Imkerverein Bottrop bietet für interessierte Grundschulklassen des dritten und vierten Schuljahres Führungen zum Thema Honigbiene in der Imkeranlage  an. Die Anlage selbst ist eines der IBA- Projekte, die von Prof. Ganser entwickelt wurden

Ausblick über zukünftige Arbeit

Übertragung unseres Konzeptes auf die Nachbarstadt Gladbeck

mehrere Treffen im Jahr 2013 mit dem Rotarier Club und zwei Schulleiterinnen der Stadt Gladbeck

Pilotprojekt 2014: Teilnahme von zwei Gladbecker Grundschulklassen an der Einpflanzaktion im April 2014 am WPZ

Jahreszeitlich bezogene Waldführungen zu verschiedenen Themen, wie z.B. „Die Nutzung von Holz“ oder  „Das Bestimmen von Bäumen im Winter“ / „Tierspuren“ sollen interessierten Klassen angeboten werden.

 

Unsere Kooperationspartner im Überblick: